Wohnen im Alter

Wohnen im Alter: Frühzeitige Planung ist wichtig

Früher oder später tauchen Fragen zum Wohnen im Rentenalter auf, wie zum Beispiel, ob die Tragbarkeit der Hypothek mit dem Renteneinkommen noch gegeben ist.

Mit dem Eintritt ins Rentenalter beginnt für viele Menschen ein neuer Lebensabschnitt. Auch wenn man als Rentner noch lange nicht gebrechlich ist, muss man sich auf Veränderungen einstellen. Bei der Vorbereitung auf diese Veränderungen sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen.

Veränderte Einkommenssituation

Am offensichtlichsten ist die Veränderung der Einkommenssituation. Die meisten Menschen verdienen im Pensionsalter weniger als während der Berufstätigkeit. In der Regel sinkt das Einkommen nach der Pensionierung um 30 bis 40 Prozent. Spätestens wenn die Erneuerung der Hypothek ansteht, müssen sich Eigentümer eines Hauses oder einer Eigentumswohnung einer Überprüfung der Tragbarkeit unterziehen. Für Rentner gelten die gleichen Tragbarkeitsregeln wie für andere Hypothekarnehmer: Zins und Unterhalt dürfen bei einem Zinssatz von fünf Prozent nicht mehr als ein Drittel des Einkommens betragen. Bei einer jährlichen Rente von CHF 50‘000 muss also dieser Betrag unter CHF 16‘700 liegen. Das würde e1ner Hypothek von ca. 300‘000 Franken entsprechen. In der Regel ist es ausserdem üblich, dass die zweite Hypothek vor der Pensionierung zurückbezahlt wird. Eine Bank mit einer guten Beratung weist ihre Kunden schon einige Jahre vor der Pensionierung auf diese Tatsache hin, so dass noch genügend Zeit bleibt, um Kapital für die Rückzahlung der Hypothek anzusparen. Tut man dies nicht rechtzeitig und ist die Tragbarkeit der Hypothek nach der Pensionierung nicht mehr gegeben, muss man im schlimmsten Fall sein Haus oder seine Eigentumswohnung verkaufen.

 

Dabei ist es wichtig zu wissen, dass ein Verkauf unter Zeitdruck nicht optimal ist. Wenn genügend Zeit für den Verkauf vorhanden ist, kann in der Regel ein besserer Verkaufspreis erzielt werden.

 

Sollte die Tragbarkeit trotz Sparanstrengungen nicht erreicht werden können ist es besser, man hat sich über längere Zeit hinweg mit der Möglichkeit eines Verkaufs auseinandergesetzt, als dass man schliesslich unvorbereitet damit konfrontiert wird. Als Alternative zum eigenen Haus kommt nicht nur eine Mietwohnung in Frage, sondern oft auch eine Eigentumswohnung. Da diese häufig kleiner ist als ein Einfamilienhaus und über weniger Umschwung verfügt ist sie meist besser finanzierbar.

Wohnen im Alter

Veränderte Anforderungen

Wenn die Finanzierung eines Hauses nach der Pensionierung gesichert ist, stellt sich zudem die Frage nach der geeigneten Wohnform. Vielleicht sind die Kinder aus dem Haus und man benötigt gar nicht mehr so viel Platz zum Wohnen. Oder es entsteht das Bedürfnis, näher am öffentlichen Verkehr und an den Zentren zu wohnen. Auf längere Sicht ist auch mit eventuellen Gehschwierigkeiten und verminderter Energie für einen allfälligen Garten zu rechnen. Diese Themen sind vielleicht im Alter von 65 Jahren noch nicht aktuell. Wer sich aber gar nicht oder zu spät mit ihnen auseinandersetzt, findet sich zu einem späteren Zeitpunkt eventuell in einer Situation, in der ein Umzug oder Umbau nicht mehr tragbar sind. Dies kann dazu führen, dass jemand zu noch drastischeren Veränderungen  gezwungen wird. Studien zeigen, dass ältere Personen länger selbständig in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben können, wenn sie ihre Wohnsituation vorausschauend geplant haben. Es ist daher sinnvoll, kleinere Umbauten am· eigenen Haus frühzeitig anzugehen, da beispielsweise Stufen plötzlich zu einem Hindernis werden können. Wenn man mit einer Verletzung konfrontiert ist, ist ein Umbau eine zusätzliche Belastung, die man lieber vermieden hätte.

Gerne Helfen wir Ihnen dabei, gute Entscheide zu treffen

Wir sind spezialisiert auf den Verkauf von Immobilien von Menschen im fortgeschrittenen Alter. Dabei steht nicht der schnellstmögliche Verkauf im Vordergrund, sondern der altersgerechte Umzug mit genügend Zeit.

 

Dank unserer umsichtigen Handlungsweise und der vielfach bewährten Vorgehensweise ist es uns möglich, für eine Liegenschaft heute einen Käufer zu finden, aber die Immobilie in maximal 12 Monaten dem neuen Besitzer zu übergeben. So wird es Ihnen ermöglicht, sich auf den Umzug in aller Ruhe psychisch und logistisch vorzubereiten.

 

Wir sind ein kleines Team und beraten Sie auch gerne dann, wenn der Verkauf noch nicht unmittelbar bevorsteht. Es ist uns wichtig, Sie in erster Linie optimal zu informieren. Wenn sich später daraus ein Verkaufsmandat ergibt, freuen wir uns umso mehr.

 

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin bei Ihnen zu Hause. Wir begutachten Ihre Immobilie und besprechen mit Ihnen die Verkaufsstrategie – ganz persönlich und individuell zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse. Klicken Sie hier für die Kontaktinformationen

 

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen lernen zu dürfen.